Herbstkonzert 2021

Jetzt ist doch das eingetreten, was wir eigentlich nicht mehr erwartet hatten. Die aktuelle Corona-Lage hat sich in kurzer Zeit so stark verschlimmert, dass wir das Konzert nicht wie geplant durchführen können.

Eine Veranstaltung dieser Art wäre zwar unter strengen Auflagen durchführbar, aber das halten wir selbst zum jetzigen Zeitpunkt nicht für sinnvoll.

Sommerkonzert

Es gibt keine Volksfeste, keine Vereinsfeste, keine großen Feiern – und somit auch kaum Auftritte für eine Blaskapelle.

Daher hat es uns sehr gefreut, dass wir unser erstes Open-Air Sommerkonzert am 31. Juli 2021 spielen konnten. Für unsere Bläserklassenschüler und Jungmusiker war es nach der langen Zeit des Lockdowns und der teilweise recht schwierigen Unterrichts- und Probenbedingungen die erste Gelegenheit, sich vor Publikum zu präsentieren. Das Wetter war uns wohlgesonnen, wir hatten bestes Open-Air-Konzert-Wetter. Als das Konzert vorbei war, kam leichter Regen auf, perfektes Timing. Am großen Applaus unseres Publikums haben wir haben wir gemerkt, dass unsere Begeisterung für die Musik auch auf unsere Zuhörerinnen und Zuhörer übergesprungen ist. Es war, aufgrund der Regelungen im Lockdown, eine traurige „Live-Musiklose-Zeit“, so dass es eine besondere „Sehnsucht“ nach Live-Musik gibt. Umso freudiger war bei allen Anwesenden die Stimmung beim Konzert. Bei einem abwechslungsreichen Programm mit traditioneller Blasmusik, Brass-Band-Stücken und zum Beispiel auch dem „Pink Panther“, der mit den „Blues Brothers“ fetzte, war für jeden was dabei.

Hoffentlich wird es nicht wieder zu einer „Live-Musiklosen-Zeit“ kommen. Erst die Kultur macht den Mensch zum Menschen.

Das Herbstkonzert 2019

Viele Solisten, viel unterhaltsame und abwechslungsreiche Musik und auch ein wenig Show auf der Bühne – das war das Herbstkonzert 2019.

Vom Ohrwurm „Ein Leben lang“ von den Fäaschtbänklern mit Gesang, dem Tuba-Solo „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Dschungelbuch, der Filmmusik zu „Herr der Ringe“ bis zum traditionellen Marsch „Alte Kameraden“ war bei diesem Konzert alles geboten.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei den vielen Besuchern für die tolle Resonanz bedanken. Es war uns eine Freude, für Euch gespielt zu haben.

Rückmeldungen zum Konzert (am liebsten natürlich Lob) könnt ihr uns auch gerne über Facebook oder Instagram zukommen lassen:
https://www.facebook.com/blechblaskapelle
https://www.instagram.com/musikverein_sankt_wolfgang

Danke für die Spende

Wir bedanken uns recht herzlich bei Hans Irl für die großzügige Spende über 1000€, die er dem Musikverein zukommen ließ.

Wir haben uns natürlich gerne mit einem kleinen Ständchen bei der Schecküberreichung bedankt.

Jahreshauptversammlung 2019

Am Freitag den 29.03.2019 fand im Gasthaus zum Schex unsere Jahreshauptversammlung statt. Knapp 100 Gäste hatten sich zur Versammlung eingefunden. Unser 1. Vorstand, Thomas Seisenberger begrüßte die anwesenden Mitglieder, Musiker, Dirigenten und Gäste, sowie Bürgermeister Ullrich Gaigl und die langjährigen Vorstandsmitglieder Alois Empl und Jakob Schwab.

Schriftführer Thomas Bürger konnte über ein ereignisreiches Jahr mit fast 70 Auftritten berichten. Besonders hob er die erfolgreiche Teilnahme in der Oberstufe beim Konzertwertungsspiel in Buchbach hervor, sowie die Konzerte der Blaskapelle und der Jugend.

Kassierin Anita Gaigl musste in ihrem ersten Jahr trotz exzellenter Kassenführung gleich über ein negatives Jahresergebnis berichten, das aber durch hohe Aufwendungen für die Jugendförderung, insbesondere die Einkleidung von fast 20 neu in die Kapelle aufgenommenen Musikern gut begründet werden konnte.

Seisenbergers Jahresbericht folgte im Anschluss. Außergewöhnlich unterhaltend, mal lustig, mal ernst, aber immer kurzweilig berichtete er über sein erstes Jahr als Vorstand des Musikvereins. Das Publikum dankte die launige Rede mit kräftigem Applaus.

In den Berichten der Dirigenten Claus-Peter Wittmann und Rupert Schäfer war Dank und Freude über die gute Zusammenarbeit und den Zusammenhalt im Verein zu hören. Beide hoben insbesondere die Leistungen der neuen Kapellenmitglieder hervor, die sich im vergangenen Jahr so gut in die Kapelle eingespielt haben. Der Jugendvertreter Markus Eberl berichtete kurz über die 14 Auftritte der Jugendkapelle mit dem Herbstkonzert als Höhepunkt. Er dankte Rupert Schäfer für die gute Marschausbildung der Jugend – dadurch durften die St. Wolfganger Bläser beim MON Jugendcamp gleich die ersten Reihen der Marschaufstellung bilden.

Das Grußwort des Bürgermeisters knüpfte an die Vorreden an. Herr Gaigl sprach seine Wertschätzung gegenüber dem Verein aus und zollte den Leistungen seinen Respekt. Mit dem Hinweis, dass gute Arbeit einfach Geld kostet und das Geld in der Jugendausbildung des Musikvereins hervorragend angelegt ist, machte er sich auch gleich für eine Beitragserhöhung stark. Das wurde auch in Wortmeldungen anderer Mitglieder beim Punkt „Wünsche und Anträge“ wiederholt.
Schlussendlich bedankte sich Seisenberger bei allen recht herzlich, besonders natürlich bei seinen aktiven Musikern, auf die Seisenberger besonders stolz ist. Die Jugendkapelle und die Blaskapelle gaben dem Abend mit ihrer Musik einen schönen Rahmen.

30. Herbstkonzert

Tja, und schon ist es wieder vorbei, jetzt ist auch das 30. Herbskonzert Geschichte.
Viele Wochen der Vorbereitung haben sich aber gelohnt, uns allen hat das Musizieren sehr viel Spaß gemacht. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Besuchern (knapp 600) für ihr Kommen, den kräftigen Applaus und das tolle Feedback.

Hier noch ein paar Kommentare von unserer Facebook-Seite und der Pressebericht aus dem Münchner Merkur vom 20.11.2018.

 

Konzertwertungsspiel am 27. Oktober

Mitten in den Vorbereitungen zum 30. Herbstkonzert haben wir am 27. Oktober noch am Wertungsspiel der Musikbbezirke Inn-Salzach und Isar-Vils-Rott im Musikbund von Ober- und Niederbayern teilgenommen.
In der Konzertwertung sind wir erstmals in der Oberstufe angetreten und haben uns da das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg“ erspielt.
Mit diesem Erfolg können wir voll motiviert in den Endspurt unserer Konzertvorbereitung treten. Natürlich sind die beiden Titel „Dimensions“ von Peter Graham und „Lord Tullamore“ von Carl Wittrock auch Teil des Konzertprogrammes.